Schlagwort: Paprika

Pizzasuppe

Pizzasuppe

Pizza als Suppe? Du liest richtig, diese Pizzasuppe kam bei den Gästen immer gut an und vielleicht schmeckt sie auch Dir und den Gästen? Nutze die Gelegenheit, und lass die Pizza doch mal in Low Carb Variante durch den Magen gehen, und zwar als reine 

Hackbraten mit Paprika und Feta

Hackbraten mit Paprika und Feta

Der saftig gefüllte Hackbraten mit seiner Paprika und Feta Füllung ist vorzüglich als Beilage geeignet. Sättigend, geschmackvoll und keineswegs trocken wird er gut munden und Du darfst das klassische Hackbraten Rezept hiermit gerne erweitern. Zutaten 500 Gramm Hackfleisch 1 mittelgroße Paprika nach Wahl ( gelb 

Zucchini Pizza

Zucchini Pizza

Du liebst Pizza, aber weißt, dass diese gerade bei Gewichtsproblemen Dir nicht gut tut? Dann nutze die Gunst der Stunde, um die gesunde Zucchini Pizza zu genießen. Sie schmeckt vorzüglich, ist schnell und leicht zubereitet, aber auch variable. Sogar bei keinerlei Achtung auf das Gewicht, ist sie eine wirkliche Freude für den gehobenen Gaumen. Bitte denk dran, die Zutaten kannst Du variieren oder einige weglassen, je nachdem, was Du nicht magst.

Zutaten

  • 1-3 dicke Zucchinis ( wirklich dick )
  • 2 Scheiben Putenbrust
  • 100 Gramm frische Champions
  • 1 kleine rote Paprika
  • Pizzakäse
  • 1 Dose Pizzatomaten ( sind bereits gewürfelt )
  • Salz
  • 1 kleine gelbe Paprika
  • Pfeffer
  • 100-200 Gramm Mozzarella

Zubereitung

Als erstes legst Du ein Backblech mit Backpapier aus, damit dort später Deine Zucchini Pizza beziehungsweise Pizzen verweilen können.

Die Zucchini schneidest Du derweil in dünne, circa 1-2 cm, dicke Scheiben und legst sie direkt auf das Backpapier aus.

Nun nimmst Du die Dose Pizza-Tomaten, welche Du mit einem Teelöffel vorsichtig auf jede Zucchini Pizza bestreichst. Gerne auch mit den Stücken, weil der Geschmack einfach am Ende toll ist.

Nimm nun die Champions, schneide sie in dünne Scheiben und lege diese ebenfalls auf den Pizzen aus, wenn Du Champions magst. Die Paprika darfst Du wahlweise in dünne Scheiben oder kleine Würfel schneiden, um sie so ebenso auf die gesamten Zucchini Pizzen zu verteilen.

Die Putenbrust schneidest Du derweil ruhig in großzügige Stücke, die Du als geschmackvolles Goodie auf die Zucchini Pizzen legst, ehe Du Mozzarella Stücke dazu tust und den Pizzakäse entsprechend verteilst. Noch etwas Pfeffer auf die Pizzen und nach Bedarf Salz.

Nun auf Umluft, wenn Du Umluft haben solltest, circa 15-25 Minuten im Backofen auf 200 °C heizen und die geschmackvollen Zucchini Pizzen genießen. Du wirst sehen, auch wenn es keine klassische Pizza ist, sie schmecken dennoch unglaublich gut, sind gesund und vielseitig veränderbar.

Zubereitungsdauer

  • Ungefähr 30-40 Minuten

Tipp

  • Die Zutaten sind jederzeit veränderbar.
  • Achte auf gleichmäßige Zucchini Pizzen für eine gleiche Garzeit.

Lust auf mehr Pizzen?

Informationen

Rezeptebox.com ist ein kostenloser Service um Rezepte aus verschiedenen Kategorien zu finden. Ob ein festliches Hauptgericht, eine Suppe, ein leckeres Dessert oder spritzige Cocktails, hier findest du alle Rezepte in einer Box.

Hast du selbst noch Rezepte, die in unserer Rezeptebox fehlen? Dann schicke uns dein persönliches Rezept an: rezepte@rezeptebox.com

Dieser Service ist kostenlos, daher bitte ich dich deinen Ad Blocker zu deaktivieren um diesen Service weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank

Falls dir dieses Rezept gefällt, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

0
Gefüllte Paprika im Käse Speck Mantel

Gefüllte Paprika im Käse Speck Mantel

Das gefüllte Paprika im Käse Speck Mantel Rezept kommt auf jeder Feierlichkeit gut an. Selbst bei all jenen, die keine gefüllte Paprika gerne essen. Im Übrigen ist es Low Carb und damit auch abends bei einem Salat ideal zu verköstigen. Falls Du Interesse hast, koch 

Paprika Fleischspieße

Paprika Fleischspieße

Knusprig für die Grillparty oder einfach für daheim – die Paprika Fleischspieße kommen bei Groß und Klein gut an. Sie sind leicht zu zubereiten. Dieses Rezept darfst Du gerne erweitern oder durch das Weglassen einiger Zutaten Deinem Gusto anpassen. Versuch Dich gerne mal an diesen 

Saftige Frikadellen

Saftige Frikadellen

Saftige Frikadellen kommen einfach auf jeder Party gut an. Ob Silvester, Geburtstage und andere Feierlichkeiten – der Genuss lässt nicht lange auf sich warten. Hier wartet deswegen ein saftiges Frikadellen Rezept auf Dich, welches Deine Gäste ganz sicher umhauen wird. Viele Frikadellen Variationen gibt es und hoffentlich mundet Dir das Rezept für saftige Frikadellen genauso wie den vielen bisherigen Genießern.

Zutaten

  • 1 Kilogramm Gehacktes Halb & Halb
  • 1 ganze Paprika
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 50 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf und etwas Curry-Gewürz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große rote Zwiebel
  • Ein wenig Paniermehl
  • 2 Eier

Zubereitung

Als Erstes solltest Du die rote Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Der Vorgang kann mit der von Dir geschälten Zwiebel problemlos wiederholt werden, welche bitte etwas kleiner zu würfeln ist als die Paprika.

Die Knoblauchzehe darfst Du gleich mit schälen und klein schneiden. Bevorzugt solltest Du eine Knoblauchpresse dazulegen, um die Zehe besser pressen zu können.

Jetzt benötigst Du eine größere Schüssel, wo Du das Gehacktes hineintun kannst. Dort darfst Du bereits die gewürfelte Paprika und Zwiebel zufügen und die Knoblauchzehe mit der Knoblauchpresse hineinpressen, um bereits eine gute geschmackliche Grundbasis zu gewähren.

Leg nun die 3 Scheiben Toast in die 50 ml Milch ein, um es aufzuweichen und reiß es auseinander, während Du es zur Hackmischung hinzufügst. Ein wenig Paniermehl schadet mit den 2 Eiern jetzt keineswegs und bitte mische alles gut durcheinander.

Würze nun die gesamte Hackmischung mit Salz und Pfeffer sowie dem Paprikagewürz und nach belieben dem Currygewürz. Hier darf es ruhig, bis auf das Salz, etwas mehr sein, damit die Hackmischung einen guten Geschmack genießt.

Forme nun so viele große, mittelgroße oder kleine Frikadellen wie Du möchtest. Hier ist Deiner Wunschgröße keine Grenze gesetzt.

Heize nun die Pfanne auf höchster Stufe mit reichlich Öl an, damit Du die Frikadellen gut und scharf anbraten kannst. Circa 5-10 Minuten benötigen sie, um gut durchgebraten zu sein, je nach Größe.

Wenn Du dir nicht sicher bist, ob Sie schön durch sind, darfst Du sie gerne auch im Backofen nach dem scharfen Anbraten etwas verweilen lassen. Sie bleiben trotzdem schön saftig.

Tipp

  • Alternativ darfst Du auch grüne, rote und gelbe Paprika in die Hackmischung schnibbeln
  • Schwein, Rind, Pute oder Lamm – Du entscheidest, welches Hackfleisch Dir besser mundet.
  • Bei den Gewürzen darfst Du dich gerne auch noch dem Knoblauchgewürz zusätzlich bedienen
  • Frische Petersilie rundet den optischen Glanz der Frikadelle ab.

Serviervorschlag

  • Perfekt mit Brötchen oder auf Toast
  • Ideal mit Kartoffel- und Nudelsalat zu servieren

Lust auf noch mehr Hauptgerichte?

Informationen

Rezeptebox.com ist ein kostenloser Service um Rezepte aus verschiedenen Kategorien zu finden. Ob ein festliches Hauptgericht, eine Suppe, ein leckeres Dessert oder spritzige Cocktails, hier findest du alle Rezepte in einer Box.

Hast du selbst noch Rezepte, die in unserer Rezeptebox fehlen? Dann schicke uns dein persönliches Rezept an: rezepte@rezeptebox.com

Dieser Service ist kostenlos, daher bitte ich dich deinen Ad Blocker zu deaktivieren um diesen Service weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank

Falls dir dieses Rezept gefällt, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

0
Gesunde Schwarzbrottaler

Gesunde Schwarzbrottaler

Köstliche und gesunde Schwarzbrottaler sorgen am frühen Morgen für Abwechslung. Wenige Kohlenhydrate, aber reich an hochwertigem Eiweiß und gesunden Fetten, überzeugt der Taler auf Anhieb. Schnell zubereitet dienen die saftigen Schwarzbrottaler auch als Party-Snack. Zutaten 6 Schwarzbrottaler / Pumpernickeltaler 3 Esslöffel Frischkäse 1/2 Paprika Eine