Petersilien Pesto

Das Petersilien Pesto ist eine ungekochte pastöse Sauce.

Sie wird in der italienischen Küche meist mit Nudeln vermischt und serviert.

Zutaten

  • 1 Bund frische Petersilie

  • 4 EL Olivenöl

  • 25 g Pinienkerne

  • 40 g Parmesan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

  • Als erstes nimmst du dir eine beschichtete Pfanne und erhitzt dort ohne Zugabe von Öl die Pinienkerne.
  • Nimm dir einen hohen, schmalen Behälter und fülle ihn mit dem Parmesan, der Knoblacuhzehe und die erhitzten Pinienkerne. Die Petersilie muss vorher noch gewaschen und dann fein gehackt werden. Anschließend kannst du auch die Petersilie ins Gefäß geben.
  • Jetzt kannst du alles mit einem Stabmixer fein pürrieren. Danach kannst du das Olivenöl hinzu geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Jetzt kannst du das Pesto in ein dekoratives Glas füllen und in den Kühlschrank stellen und danach ist das Pesto auch servierbereit.

Zubereitungszeit

  • Die Zubereitung vom Petersilien Pesto dauert ungefähr 15 Minuten.

Tipp

  • Du kannst in das Glasgefäß noch etwas mehr Öl füllen. So hält sich das Pesto länger.

Informationen

Rezeptebox.com ist ein kostenloser Service um Rezepte aus verschiedenen Kategorien zu finden. Ob ein festliches Hauptgericht, eine Suppe, ein leckeres Dessert oder spritzige Cocktails, hier findest du alle Rezepte in einer Box.

Hast du selbst noch Rezepte, die in unserer Rezeptebox fehlen? Dann schicke uns dein persönliches Rezept an: rezepte@rezeptebox.com

Dieser Service ist kostenlos, daher bitte ich dich deinen Ad Blocker zu deaktivieren um diesen Service weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank

Falls dir dieses Rezept gefällt, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

+2

Empfohlene Rezepte

1 Kommentar

  1. Ein schönes Rezept, wusste nicht das Pesto so leicht herzustellen ist.
    Meine Tante hatte letztens auch ein Pesto hergestellt aber Sie hatte zu wenig Öl verwendet und da wurde es dann sehr fest im Glas. So lernt man dazu. Danke für das schöne Rezept. Viele Grüße Marina

    +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.