Mayonnaise

Mayonnaise
Mayonnaise

Hausgemachte Mayonnaise – Cremige Perfektion für Ihre Küche

Selbstgemachte Mayonnaise ist eine wahre Offenbarung – die cremige Textur und der reiche Geschmack setzen Ihre Gerichte auf ein neues Niveau. Mit diesem ausführlichen Rezept können Sie Ihre eigene Mayonnaise herstellen, die nicht nur köstlich ist, sondern auch ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt.

Zutaten:

  • 2 Eigelb
  • 1 Teelöffel Senf (Dijon oder klassisch)
  • 1 Esslöffel Essig (Weißweinessig oder Apfelessig)
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • Prise Pfeffer
  • 240 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Teelöffel warmes Wasser

Anleitung:

  1. Eigelb und Senf mischen: In einer Schüssel die Eigelb und den Senf gut vermengen. Die Kombination dieser beiden Zutaten dient als Emulgator und hilft dabei, die Mayonnaise zu binden.
  2. Essig und Zitronensaft hinzufügen: Fügen Sie den Essig und den Zitronensaft hinzu und rühren Sie, bis alle Zutaten gut kombiniert sind. Diese Zutaten verleihen der Mayonnaise eine angenehme Säure, die den Geschmack belebt.
  3. Salz und Pfeffer einarbeiten: Geben Sie das Salz und eine Prise Pfeffer hinzu. Diese Gewürze verstärken den Geschmack der Mayonnaise und tragen zur geschmacklichen Balance bei.
  4. Öl hinzufügen: Beginnen Sie, das Pflanzenöl langsam und in dünnem Strahl hinzuzufügen, während Sie kontinuierlich rühren. Dies ist der Schlüsselschritt, um eine stabile Emulsion zu erreichen, die die Mayonnaise cremig macht.
  5. Emulsion aufbauen: Rühren Sie das Öl langsam ein und achten Sie darauf, dass sich die Mischung gut verbindet und verdickt. Wenn die Mischung anfängt, dicker zu werden, können Sie das Öl allmählich schneller einfließen lassen.
  6. Wasser für Konsistenz: Um die Konsistenz der Mayonnaise zu verfeinern, fügen Sie einen Teelöffel warmes Wasser hinzu und rühren Sie gut um. Dies macht die Mayonnaise geschmeidig und verhindert ein zu dickes Endprodukt.
  7. Abschmecken und anpassen: Probieren Sie die Mayonnaise und passen Sie bei Bedarf Salz, Pfeffer oder Zitronensaft an, um den Geschmack nach Ihren Vorlieben anzupassen.
  8. Abkühlen und lagern: Übertragen Sie die selbstgemachte Mayonnaise in ein luftdichtes Glas oder eine Schüssel und kühlen Sie sie im Kühlschrank. Sie wird sich noch etwas verdicken, während sie abkühlt.
  9. Genießen: Ihre hausgemachte Mayonnaise ist nun bereit, verwendet zu werden! Sie kann als Dip, in Sandwiches, auf Burgern oder als Grundlage für verschiedene Saucen und Dressings verwendet werden.
Mayonnaise
Mayonnaise

Tipps:

  • Variationen: Sie können der Mayonnaise zusätzliche Aromen wie Knoblauch, Kräuter oder Gewürze hinzufügen, um verschiedene Geschmacksrichtungen zu kreieren.
  • Sorgfältiges Einfließen: Das langsame Hinzufügen des Öls ist entscheidend, um eine stabile Emulsion zu erreichen. Wenn die Mischung zu schnell oder zu viel Öl aufnimmt, kann die Emulsion brechen.
  • Frische Eier: Verwenden Sie frische Eier, um die Sicherheit zu gewährleisten. Bei Bedenken können Sie pasteurisierte Eier verwenden.

Mit dieser ausführlichen Anleitung können Sie Ihre eigene köstliche Mayonnaise herstellen, die perfekt zu einer Vielzahl von Gerichten passt. Die cremige Konsistenz und der individuelle Geschmack werden Ihre Küche bereichern und Ihnen die Freiheit geben, Ihre Speisen mit einer selbstgemachten Note zu verfeinern.


Rezeptebox.com ist ein kostenloser Service um Rezepte aus verschiedenen Kategorien zu finden. Ob ein festliches Hauptgericht, eine Suppe, ein leckeres Dessert oder spritzige Cocktails, hier findest du alle Rezepte in einer Box.

Falls dir dieses Rezept gefällt, würden wir uns über ein ♥ sehr freuen.

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. Frühlingsrollen - Rezeptebox.com - Alle Rezepte in einer Box

Kommentare sind geschlossen.